Vorschauen

Mehr erfahren

Es gibt keine Artikel

Verfolge die türkischer Süper Lig im Live Stream online

Die türkische Süper Lig hat seit ihrer Gründung im Jahr 1959 immer wieder auch international für Aufsehen gesorgt. Vor allem die drei Istanbuler Großklubs Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas besitzen eine Strahlkraft weit über die Grenzen der Türkei hinaus. Viele türkische Klubs, insbesondere natürlich die großen Drei, verfügen aufgrund der Migration der vergangenen Jahrzehnte auch in Westeuropa über sehr viele Fans, die ihre Teams nur bei Gastspielen im Europapokal vor Ort zu Gesicht bekommen.

Für alle anderen Spiele bleiben den Fans der türkischen Klubs ebenso wie allen generell am türkischen Fußball Interessierten nur sporadische Übertragungen im Fernsehen, die meist aber, wenn überhaupt, im Pay-TV stattfinden. Eine sehr willkommene Alternative sind deshalb Live Streams von Spielen der Süper Lig oder Partien türkischer Klubs in Champions und Europa League. Auf unserer Webseite bieten wir als Service stets Hinweise auf die aktuellen Live Streams der Süper Lig, wollen zunächst aber näher auf diese Liga eingehen, in der fraglos Woche für Woche guter Fußball geboten wird.

71 Teams in der Süper Lig, aber erst fünf Meister

Seit der Gründung im Jahr 1959 spielten bereits 71 verschiedene Mannschaften in der Süper Lig. Bemerkenswerterweise verteilen sich die bisherigen Meisterschaften allerdings auf lediglich fünf Klubs. Bursaspor, das 2010 überraschend die Istanbuler Großklubs hinter sich lassen und seinen einzigen Titel feiern konnte, stellt dabei fraglos eine Ausnahme dar. Das gilt ein Stück weit auch noch für Trabzonspor, wobei der Verein von der Schwarzmeerküste zwischen 1976 und 1984 immerhin sechs Meisterschaften einfahren konnte und seitdem als ärgster Rivale für die Istanbuler Vereine gilt.

Führend mit 21 Titeln und damit Rekordmeister ist Galatasaray Istanbul, wobei der Vorsprung auf Fenerbahce mit 19 Meisterschaften nur knapp ist. Schon etwas weiter dahinter, aber mit 15 Meisterschaften noch immer sehr deutlich vor Fenerbahce liegt Besiktas.

Die drei Großklubs aus Istanbul sind unterdessen auch die einzigen Vereine, die seit der Gründung der Süper Lig in allen 61 Spielzeiten erstklassig waren. Ankaragücü und Bursaspor folgen in diesem Ranking auf einem geteilten vierten Platz, waren indes jeweils nur in 50 Saisons der Süper Lig dabei.

Bisher erst ein internationaler Titel für die Süper Lig

Bei allem Glanz auf nationaler Ebene spielten Galatasaray, Besiktas und Fenerbahce in den Europapokalen überwiegend nicht die ganz große Rolle. Mit einer Ausnahme: im Jahr 2000 zog Galatasaray angeführt vom rumänischen Spielmacher und mit Allzeit-Top-Torjäger Hakan Sükür ins Finale um den UEFA-Cup ein und setzte sich nach Elfmeterschießen gegen den klar favorisierten FC Arsenal durch.

Galatasaray 1989 im Europapokal der Landesmeister und Fenerbahce 2013 in der Europa League schafften es immerhin noch in ein Halbfinale. Ansonsten war für türkische Teams stets spätestens im Viertelfinale Schluss. In der 1992 eingeführten Champions League kam noch nie ein Klub aus der Süper Lig über die Runde der letzten Acht hinaus.

Die türkische Süper Lig – Mittlerweile mehr als die großen Drei

Auf internationaler Ebene war es zwar zuletzt Besiktas, das mit dem Erreichen des Viertelfinales in der Europa League 2016/17 für etwas Aufsehen sorgte, doch in der Süper Lig ist auffällig, dass die Dominanz der Istanbuler Top-Klubs schwindet. Nicht zufällig, haben die großen Drei doch mit enormen finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Das geht zu Lasten der Qualität des Personals, während bislang im Schatten stehende Klubs mit klugen Transfers und guter Nachwuchsarbeit aufgeholt haben und temporär sogar vorbeigezogen sind.

Das gilt insbesondere für Istanbul Basaksehir FK, ebenfalls aus der Großstadt am Bosporus stammend, allerdings mit deutlich geringerem Anhang, aber eben schuldenfrei. Mit Kasimpasa Istanbul hat sich noch ein weiteres Team aus der Stadt der großen Drei etabliert, während Yeni Malatyaspor aus dem Osten des Landes plötzlich auch in der oberen Tabellenhälfte mitmischt. Aber auch andere Vereine wie Antalyaspor, Sivasspor, Konyaspor und natürlich auch Trabzonspor konnten den Rückstand auf Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas verringern.

Viele ausländische Stars in der Süper Lig

Sicherlich ein Grund für das zuletzt etwas schwächere Abschneiden der Großklubs ist, dass mit weniger finanziellen Mitteln die ganz großen Stars nicht mehr ohne Weiteres angelockt werden können. Spieler wie Lukas Podolski, Didier Drogba, Pepe oder Wesley Sneijder haben die Süper Lig nach und nach verlassen.

Allerdings darf man davon ausgehen, dass gerade die Top-Vereine auch in Zukunft versuchen werden, namhafte Profis an den Bosporus zu locken, sobald die wirtschaftlichen Möglichkeiten wieder vorhanden sind. Schließlich wäre der größte internationale Erfolg in der Geschichte der Süper Lig, der Gewinn des UEFA-Cups 2000 durch Galatasaray, ohne Legionäre wie die Rumänen Gheorge Hagi und Gheorge Popescu oder der brasilianischen Torhüter Claudio Taffarel kaum möglich gewesen.

Hakan Sükur der beste Torschütze aller Zeiten

Bei allen internationalen Stars die über die Jahre ihre Visitenkarte in der Süper Lig abgegeben haben, werden die Bestmarken doch von türkischen Akteuren gehalten. Mit 503 Einsätzen, die meisten davon für Fenerbahce, führt Oguz Cetin das erste Ranking an, gefolgt von Riza Calimbay (494) und Hakan Sükür (489).

Während es für Hakan Sükür bei den Einsätzen “nur“ zum dritten Platz reicht, führt der legendäre Torjäger von Galatasaray und der türkischen Nationalmannschaft die ewige Torschützenliste an. Der Angreifer, der in 112 Länderspielen für die Türkei auch auf beachtliche 51 Tore kommt, sich aber bei mehreren Anläufen in der italienischen Serie A nicht wirklich durchsetzen konnte, erzielte in seinen 489 Spielen 249 Tore. Tanju Colak folgt mit 240 Toren, wobei der zwischen 1982 und 1994 für Samsunspor, Istanbulspor, Galatasaray und Fenerbahce aktive Stürmer dafür nur 282 Spiele benötigte und damit eine deutlich bessere Quote aufweist als Hakan Sükür, dessen Rekord freilich so schnell nicht gebrochen werden dürfte.

Die türkische Süper Lig im Live Stream

Türkischer Fußball steht für Emotionen auf und abseits des Platzes. Schon alleine deshalb lohnt es sich meist, Partien der Süper Lig im Live Stream zu verfolgen, zumal ein Stadionbesuch für Fans aus den deutschsprachigen Ländern in Istanbul, Ankara oder Trabzon nicht ohne Weiteres möglich ist. Ein Live Stream der Süper Lig ist aber eine gute Alternative, um auf dem Laufenden zu bleiben und gegebenenfalls das jeweilige persönliche Lieblingsteam aus der Türkei zu verfolgen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, aktuell und gut funktionierende Live Streams mit Spielen der Süper Lig zu finden. Auf unserer Seite finden sich alle zeitnah laufenden Streams der Süper Lig, die in der Regel auch dann flüssig laufen, wenn es sich um stark nachgefragte Spiele wie die Istanbuler.